Spanien, Portugal –
Die Iberische Halbinsel auf einen Blick

Besuchen Sie das Zentrum der Iberischen Halbinsel und lernen den spanischen und portugiesischen Teil kennen. Sie beginnen die Reise in der Hauptstadt Madrid und besuchen Kastilien – das „Land der Burgen“ – eine kulturreiche Region voller Schönheit und Tradition. Zahlreiche Kathedralen, Klöster und Burgen, sowie eine eindrucksvolle Landschaft treffen auf die moderne Welt und lassen Sie das kastilische Flair hautnah erleben. Im grünen, noch vielfach unbekannten Norden Portugals lernen Sie die wunderschöne Landschaft des Douro Tals kennen. Kommen Sie in den Genuss des weltbekannten Portweins, sehen Sie wunderschöne Barockstädte und besuchen Sie die quirlige Stadt Porto.

Reisedetails

HOTEL INFORMATION

Madrid:
Hotel Elba****, 2 Nächte
Das Hotel ist zentral gelegen. Sie erreichen schnell die touristisch interessanten Spots.

Salamanca:
Gran Corona Sol****, 1 Nacht
Hotel im Herzen der Altstadt; idealer Ausgangspunkt für Besichtigungen.

Viseu:
Grao Vasco****, 1 Nacht
Das erste große Hotel Viseus besticht mit seiner zentralen, aber sehr ruhigen Lage.

Guimaraes:
Hotel de Guimaraes****, 3 Nächte
Dieses moderne Hotel mit 160 Zimmern entführt Sie in eine Oase der Ruhe und besticht zudem durch die zentrale Lage.

UNSERE INKLUSIV-LEISTUNGEN

  • Transfer vom Tiroler Unterland/Salzburg Stadt zum Flughafen München und zurück
  • Flug ab München nach Madrid/von Porto nach München inkl. Steuern & Gebühren
    in der Economy Class
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Rundreise lt. Reiseverlauf im klimatisiertem Reisebus
  • 7 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • 7x Frühstück (F), 7x Abendessen (A)
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Besichtigungsprogramm lt. Reiseverlauf
  • Stadtrundfahrt Madrid
  • Weinprobe in einem Landgut/Douro Tal
  • Bootsfahrt auf dem Douro
  • Eintrittsgelder (Salamanca Universität, Kathedrale in Braga, Palast der Grafen von Bragança, Guimaraes, Börsenpalast in Porto)
  • Audiosets für die Besichtigungen
  • Reiseführer
  • Reisebegleitung durch Sebastian Erber

NICHT EINGESCHLOSSEN

  • Zusatzausflug Toledo inkl. Eintritt in die Kathedrale
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Touristensteuer Salamanca (ca. EUR 1,50 pro Person und Nacht)

22.-29. Oktober 2022

Doppelzimmer
EUR 1.770,- p. P.

Einzelzimmerzuschlag
EUR 280,- p. P.

Zusatzausflug Toledo (2. Tag), halbtägig
EUR 60,- p. P.

Reiseversicherung
ab EUR 92,- p. P.

EINREISE-/VISABESTIMMUNGEN
Österreichische Staatsbürger benötigen für Spanien und Portugal einen Personalausweis oder Reisepass, der mindestens bis Ende der Reise gültig sein muss. Für Bürger aus anderen Staaten können andere Einreise- und Visabedingungen gelten.
WICHTIG: Lesen Sie bitte rechtzeitig, aber spätestens 72 Stunden vor Ihrer Abreise, den aktuellen Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes für Ihre jeweilige Urlaubsregion und nehmen Sie ggf. eine Anpassung Ihrer Einreiseunterlagen vor (www.bmeia.gv.at/reise-services/). Ggf. gelten abweichende Einreisebedingungen für nicht-österreichische Staatsbürger oder für Bürger aus Ländern mit höherem COVID-Risiko.

IMPFBESTIMMUNGEN
Wir verweisen auf die Impfempfehlungen des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de). Bitte informieren Sie sich auf jeden Fall rechtzeitig über die aktuellen Impf- bzw. Gesundheitsbestimmungen des Reiselandes z.B. bei Ihrem Arzt, beim Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) oder dem Tropeninstitut.

REISEBEDINGUNGEN/RÜCKTRITT
Es gelten die Reisebedingungen des Kataloges „DERTOUR Gruppenreisen weltweit“.

ZAHLUNG
Zahlungen auf den Reisepreis dürfen nur gegen Aushändigung des Sicherungsscheines erfolgen. Bei Vertragsabschluss zahlen Sie bitte 20% des Reisepreises an. Den Restbetrag zahlen Sie bitte nach Erhalt der Rechnung.

MINDESTTEILNEHMERZAHL
Grundprogramm und Transfer 20 Personen, Zusatzausflug 15 Personen (muss seitens des Veranstalters bis 28 Tage vor Reisebeginn erreicht werden)

Unser Programm

22. Oktober:

München – Madrid, Stadtrundfahrt

Transfer vom Tiroler Unterland/Salzburg Stadt zum Flughafen nach München und Flug nach Madrid. Begrüßung durch die Reiseleitung und anschließend Panoramarundfahrt zu den wichtigsten Monumenten, Alleen und Plätzen der spanischen Hauptstadt. Madrid bietet kosmopolitisches Flair und ein reiches kulturelles und künstlerisches Erbe. Sie sehen u. a. die prachtvollen Boulevards Gran Vía und Calle Mayor, die Plaza de España, die Universität, die Puerta del Sol, das Zentrum der Stadt und den spanischen „Kilometer 0“ (von hier aus werden alle Entfernungen gemessen). Außerdem geht es zur Stierkampfarena, der Plaza Castilla und dem Cibeles-Brunnen. Anschließend Transfer zum Hotelin Madrid. Hier 2 Nächte. Ca. 25 km

23. Oktober:

Madrid, Zusatzausflug Toledo, halbtägig

Vormittags unternehmen Sie einen geführten Stadtrundgang zum Plaza Mayor, ein Prachtstück des strengen spanischen Barocks. In der Umgebung sehen Sie zahlreiche Klöster, Kirchen und Paläste. Anschließend steht Ihnen etwas Zeit zur freien Verfügung. Nutzen Sie diese zum Besuch des berühmten Prado Museums oder für einen Zusatzausflug in das nahe gelegene Toledo.
Zusatzausflug Toledo: Nur 70 km von Madrid entfernt, liegt das königliche Toledo, eine der ältesten Städte Europas und auch als „die Stadt der drei Kulturen” bekannt. Hier lebten einst Christen, Moslems und Juden zusammen. Toledo ist auch die Stadt El Grecos, der hier ab 1577 seine Wahlheimat fand. Bei einer Stadtrundfahrt mit Rundgang sehen Sie die mittelalterliche Altstadt und zahlreiche Kirchen, Klöster und Paläste. Wo einst die Hauptmoschee der Stadt stand, erhebt sich jetzt die zweitgrößte Kathedrale Spaniens (mit Innenbesichtigung). Sie wurde zwischen 1226 und 1493 in einem gotischen Stil spanischer Prägung errichtet. Höhepunkte der opulenten Ausstattung sind der ge- schnitzte Hochaltar und die Gemäldesammlung in der Sakristei mit Werken El Grecos, Goyas, Velázquez, Zurbarán, Rubens, Tizians und van Dycks. Rückfahrt nach Madrid. Ca. 165 km

24. Oktober:

Madrid – Segovia – Ávila – Salamanca: Kastillens Erbe

Heute verlassen Sie Madrid und fahren nach Segovia, dessen Altstadt und Aquädukt UNESCO-Weltkulturerbe sind. Die Stadt liegt auf einem Hügel zwischen den Flüssen Eresma und Clamores. Außer dem berühmten Aquädukt bilden zahlreiche romanische Kirchen, die Kathedrale und der Alkazar, der auf einem Felsvorsprung über der Flussgabelung thront, eine beeindruckende Kulisse. Weiterfahrt nach Ávila, im Schutze der Gebirgskette Sierra de Gredos. Die „Stadt der Steine, Stadt der Heiligen“ ist innerhalb ihrer Mauern aus dem 12. Jh. ausgesprochen gut erhalten. Sie liegt auf der zentralspanischen Hochebene und ist mit einer Höhenlage von 1.131 m die höchstgelegene Provinzhauptstadt Spaniens. Wahrzeichen der Stadt ist die zinnenbewehrte Stadtmauer mit 90 Türmen und 9 Toren. Sie ist eine der besterhaltenen Stadtbefestigungen Europas. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrem Tagesziel, Salamanca. Eine Nacht in Salamanca. Ca. 280 km

25. Oktober:

Von der spanischen Universitätsstadt zum portugiesischen Viseu

Am Morgen besichtigen Sie die alte Universitätsstadt Salamanca. Die dynamische, goldfarbene Stadt im Landesinneren der Iberischen Halbinsel lohnt sich aus vielerlei Gründen. Das historische Zentrum gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einem Rundgang sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die beiden Kathedralen (Außenbesichtigung), den Plaza Mayor und die im 13. Jh. gegründete Universität, ein Prachtstück der spanischen Renaissance und eine der ältesten Europas. Zu ihrer Blütezeit stand sie an der Spitze der europäischen Hochschulen (mit Innenbesichtigung). Anschließend erfolgt die Weiterfahrt Richtung Westen über die Grenze nach Portugal bis nach Viseu, im Zentrum Portugals und umgeben von Bergen und Flüssen. Sie unternehmen einen Spaziergang durch das historische Stadtzentrum, mit mittelalterlicher Atmosphäre, Palästen und vor allem zahlreichen Kirchen aus schlichtem Granitgestein. Eine Nacht in Viseu. Ca. 230 km

26. Oktober:

Die Wurzeln des Portweins

Heute verlassen Sie Viseu und fahren weiter Richtung Lamego: Die etwa 12 km von den Ufern des Douro entfernt liegende Stadt Lamego erlebte im 18. Jahrhundert eine Blütezeit, als hier ein „Feiner Wein“ produziert wurde, der Vorläufer des berühmten Portweins. Lamecum wurde schon von den Westgoten im 7. Jahrhundert zum Bischofssitz erhoben. Sie sehen die bekannte barocke Wallfahrtskirche Nossa Senhora dos Remedios. Anschließend geht es weiter bis nach Regua am Douro. Hier besuchen Sie ein typisches Weingut und kosten den beliebten Wein des Douro Tals. Weiterfahrt nach Guimaraes. 3 Nächte. Ca. 185 km

27. Oktober:

Ganztagesausflug Braga – Guimaraes: Die Wiege Portugals

Ihr Ausflug beginnt mit dem Besuch von Braga, dem Bischofssitz Portugals. Die Kathedrale von Braga, die älteste des Landes, war Jahrhunderte lang der bedeutendste religiöse Bezugspunkt der Portugiesen. Nichts unterstreicht diese Tatsache besser als eine noch heute geläufige Redewendung. Will der Portugiese nämlich das Alter eines Objekts hervorheben, nennt er dies einfach „älter als die Kathedrale von Braga“. Anschließend geht es zur Wallfahrtskirche Bom Jesus. Die bis zur Spitze führende Treppe wird von 17 Stationen unterbrochen, die alle mit symbolischen Brunnen, allegorischen Statuen und anderen barocken Dekorationselementen geschmückt sind. Versäumen Sie nicht die Perspektive vom unteren Ende der Treppe aus. Weiterfahrt nach Guimarães, die ehemalige Hauptstadt des Landes und von vielen als die Wiege der Nation bezeichnet. Auch diese Stadt wurde zum Weltkulturerbe ernannt und hat bis heute einen fast mittelalterlichen Charakter bewahrt. Spaziergang durch das Stadtzentrum und Besichtigung des Palasts der Grafen von Bragança, ein Bauwerk des fünfzehnten Jahrhunderts, an dem man den Einfluss der französischen Herrenhausarchitektur erkennen kann. Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Ca. 70 km

28. Oktober:

Ausflug Porto – Die Stadt der sechs Brücken, ganztägig

Ein weiterer Höhepunkt der Rundreise erwartet Sie: Der Besuch der zweitgrößten Stadt Portugals, Porto. Das an der Douro-Mündung gelegene, architektonisch reiz-volle historische Stadtzentrum ist UNESCO-Weltkulturerbe. Es erwartet Sie ein Spaziergang durch die Stadt ab dem Clerigos Turm Richtung Avenida dos Aliados, dem Mittelpunkt der Stadt. An einem Ende dieser Allee erhebt sich das imposante Gebäude der Stadtverwaltung, am anderen Ende liegt die Praça da Liberdade. Sie sehen die Zugstation Sao Bento, den Börsenpalast (mit Innenbesichtigung) und die Kirche S. Francisco. Nach etwas Freizeit unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Douro Fluss, bei der man unter den sechs Brücken hindurchfährt. Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Ca. 130 km

29. Oktober:

Porto – München

Transfer zum Flughafen Porto und Rückflug nach München. Von dort Transfer ins Tiroler Unterland/Salzburg Stadt.

Routenübersicht

Pin It on Pinterest

Share This